24. Oktober 2019

Ein Jahr Baukindergeld – KfW und BMI ziehen Zwischenbilanz

Seit der Einführung des Baukindergeldes vor rund einem Jahr in Deutschland, haben rund 135.000 Familien Förderanträge gestellt. Dies melden die KfW Bankengruppe und das BMI (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) in einer gemeinsamen Presseerklärung und ziehen damit positive Bilanz.

Ziele werden erreicht
Den Antragstellern wurden bereits 2,8 Milliarden Euro an Zuschüssen gewährt. Für die gesamte Laufzeit stehen 9,9 Milliarden Euro für das Baukindergeld zur Verfügung. Das Ziel, vor allem junge Familien mit kleineren und mittleren Einkommen mit dem Baukindergeld zu unterstützen, wird erreicht: 35 Prozent der Familien haben Kinder bis zu zwei Jahren, 65 Prozent haben Kinder bis zu 6 Jahren. 70 Prozent der Antragsteller sind zwischen 25 und 40 Jahre alt. Mehr als 80 Prozent der geförderten Familien haben ein oder zwei Kinder, rund 60 Prozent ein zu versteuerndes Haushaltseinkommen in Höhe von bis zu 40.000 Euro.

Die meisten Anträge kommen aus Nordrhein-Westfalen (29.728), gefolgt von Baden-Württemberg (18.072), Bayern (17.974) und Niedersachsen (16.569).

 

Aktueller Beitrag

Immobilien

18.11.2019

Jetzt neu: Haus zum Kauf in Wermelskirchen

Neubau ! , Freist. modernes Einfamilienhaus mit 1.086 m² Grundstück in ruhiger Lage Die Fachwerkbauweise besteht aus dem Holzfachwerk mit dazwischen liegenden Glas- oder Wandelementen. Das moderne Fachwerk wird aus gütegeprüftem Leimholz (Brettschichtholz) hergestellt und erfüllt höchste Qualitätsansprüche. Aufgrund der selbsttragenden Fachwerkkonstruktion sind der individuellen Raumgestaltung keine Grenzen gesetzt. Das Angebot beinhaltet natürlich keine Inneneinrichtung […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht